Datenschutzinformationen

Wer ist der Verantwortliche und wofür gelten diese Informationen?

Die gategroup Holding AG, Sägereistrasse 20, 8152 Glattbrugg, Schweiz (folgend auch „gategroup“, „wir“, „uns“), informiert Sie im Folgenden über die Verarbeitung Ihrer Daten bei Nutzung unseren Webseiten ejob.gategroup.com und intranet-ejob.gategroup.com.

An wen kann ich mich wenden?

Sollten Sie über die hier veröffentlichten Datenschutzhinweise hinaus Fragen zum Datenschutz im Zusammenhang mit unserer Webseite oder den darauf angebotenen Services haben, kontaktieren Sie unseren Datenschutzbeauftragten:

Konzerndatenschutzbeauftragte der gategroup
dpo@gategroup.com

Ein Auskunftsersuchen richten Sie bitte an:
gdpr@gategroup.com

Falls Sie uns per E-Mail kontaktieren, erfolgt die Kommunikation unverschlüsselt.
 

1 Allgemeine Datenschutzinformationen für die Nutzung der Webseite

1.1 Welche Daten werden erfasst, wenn ich die Webseite nutze?

1.1.1 „Logfiles“

Wenn Nutzer unsere Webseite besuchen, erfasst unser System in sogenannten „Logfiles“ bei jedem Aufruf automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Dabei werden folgende Daten („technische Informationen“) erhoben:

(1)    Name der abgerufenen Webseite
(2)    Datei
(3)    Datum und Uhrzeit des Zugriffs
(4)    Übertragene Datenmenge
(5)    Meldung über erfolgreichen Abruf
(6)    Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
(7)    Das Betriebssystem des Nutzers
(8)    Den Internet-Service-Provider des Nutzers
(9)    Die IP-Adresse des Nutzers
(10)  Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
(11)  Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden

Die Daten werden in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Die IP-Adresse wird im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen pseudonymisiert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt. Es erfolgt eine automatische Löschung aller Logfile-Daten nach 3 Monaten.

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist unser berechtigtes Interesse Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Wir erheben diese technischen Informationen zu Zwecken der (Netzwerk-) Sicherheit (um bspw. Cyberangriffe bekämpfen zu können), um die Anforderungen unserer Nutzer besser verstehen zu können, unsere Webseite kontinuierlich zu verbessern und dem jeweiligen Nutzer die optimale Auslieferung der Webseite an sein Endgerät zu ermöglichen.

Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet nicht statt.
 

1.1.2 Verwendung von Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies. Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die ein Webportal auf dem Computersystem (Rechner, Tablet Computer oder Smartphone) des Nutzers hinterlässt, wenn er es besucht.
Mit Hilfe von Cookies möchten wir den Komfort und die Qualität bei Nutzung unserer Seite steigern, indem zum Beispiel Nutzereinstellungen gespeichert werden.
Cookies richten auf dem Rechner des Nutzers keinen Schaden an und enthalten keine Viren.
Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden.
Bei Löschung aller Cookies werden auch bereits gesetzte Widerspruchscookies (Opt-Out-Cookies) gelöscht, sodass Sie bereits erklärte Widersprüche erneut erklären müssen.Opt-out abgeschlossen; Ihre Besuche auf dieser Website werden nicht vom Web Analytics-Tool aufgezeichnet. Bitte beachten Sie, dass Sie, wenn Sie Ihre Cookies löschen, das Opt-out-Cookie löschen oder wenn Sie den Computer oder Webbrowser wechseln, das Opt-out-Verfahren erneut durchführen müssen.

Derzeit werden Ihre Besuche und Klickwege nicht aufgezeichnet. Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um Besuche und Klickwege für Statistikzwecke aufzuzeichnen.


1.2 Nutzung der angebotenen Services auf unserer Webseite


Auf unserer Webseite bieten wir die Möglichkeit, verschiedene Services zu nutzen. Um diese erbringen zu können, müssen wir personenbezogene Daten des Nutzers erheben und verarbeiten.
Die von Ihnen angegeben Daten werden jeweils nur zur Durchführung des Services verwendet und ohne Ihre Einwilligung darüber hinaus nicht gespeichert.


1.2.1 Teilen-Funktion

1.2.1.1 Stellenanzeige per E-Mail teilen

Es gibt die Möglichkeit, Stellenanzeigen per E-Mail weiterzuleiten. Hierfür werden folgende Daten erhoben:

- Name des Absenders
- Mailadresse des Empfängers

Die von Ihnen angegebenen Daten werden ausschließlich zu dem Zweck verwendet, den Link zur Stellenanzeige zu versenden. Ihre Daten werden nicht gespeichert.
 

1.2.1.2 Stellenanzeige in sozialen Netzwerken teilen

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit an, Stellenanzeigen in sozialen Netzwerken zu teilen und zu empfehlen. Wenn Sie unsere Seiten besuchen und diese Funktion nutzen, müssen Sie sich dort einloggen. Wir geben daraufhin die URL an das von Ihnen gewählte soziale Netzwerk weiter.
Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch das soziale Netzwerk sowie diesbezüglichen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten des Nutzers zum Schutz seiner Privatsphäre können den Datenschutzhinweisen der sozialen Netzwerke entnommen werden.

http://www.facebook.com/policy.php
https://twitter.com/privacy
https://www.xing.com/privacy
https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/
https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy


1.2.2 Anmeldung zu einer Informationsveranstaltung

Auf den Webseiten ejob.gategroup.com und intranet-ejob.gategroup.com bieten wir verschiedene Informationsveranstaltungen, für die eine Online-Anmeldung möglich ist. Hierfür werden folgende Daten erhoben:

- Name
- Vorname
- Geburtsdatum
- Mailadresse
- Telefonnummer
- Klasse
- Schule
- Straße/Nr.
- PLZ/Ort

Die von Ihnen angegebenen Daten werden ausschließlich zu dem Zweck verwendet, die Veranstaltung vorzubereiten und durchzuführen. Ihre Daten werden ausschließlich von den Veranstaltern verarbeitet und nach Abschluss der Veranstaltung sowie eventueller Nachbereitung (z.B. Erstattung von Reisekosten, Bereitstellung von Infomaterial der Veranstaltung), spätestens aber 4 Wochen nach der Veranstaltung automatisch gelöscht. Sollten Sie Ihre Anmeldung stornieren, werden Ihre Daten sofort bei Stornierung unwiderruflich gelöscht.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der obigen Daten zu dem beschriebenen Zwecke ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs.1 lit a DSGVO, die Sie uns bei der Online-Anmeldung erteilen. Sie können diese Einwilligung widerrufen, Details dazu finden Sie weiter unten im Kapitel 1.7


1.2.3 Registrierung für Ihre Bewerbung oder z.B. zur Nutzung des Job Abos im Karriere Cockpit

Für Informationen über die Erhebung und Nutzung Ihrer persönlichen Daten in ihrem personalisierten Bereich („Karriere Cockpit“) bzw. im Bewerbungsprozess lesen Sie bitte die zusätzlichen Informationen weiter unten in Kapitel 2 "Bewerber-Datenschutz".

1.3 Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.
 

1.4 Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte

Um Ihnen unsere Services anbieten zu können, kann es vorkommen, dass wir Ihre personenbezogenen Daten an Dritte innerhalb oder außerhalb der Gate Gruppe weitergeben müssen. Diese Empfänger können wie folgt kategorisiert werden:

  • gategroup Mitarbeiter aus den unterschiedlichen Business Units
  • Internet-Agentur (Contentpflege der Website)
  • Hosting-Provider (Technischer Betreiber der Website)
  • Lufthansa Global Business Services GmbH (Shared Service Center und Operations)

Dabei kann es vorkommen, dass personenbezogene Daten in Drittländer übermittelt werden. Zu Ihrem Schutz und dem Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sind bei derartigen Datenübermittlungen gemäß und im Einklang mit den gesetzlichen Voraussetzungen geeignete Garantien vorgesehen.

Soweit diese Übermittlungen in ein Land erfolgen für das kein durch die EU Kommission erlassener Angemessenheitsbeschluss vorliegt, verwenden wir die EU-Standardvertragsklauseln.

Informationen zu EU-Standardvertragsklauseln finden Sie unter https://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:L:2010:039:0005:0018:DE:PDF auf den Webseiten der Europäischen Union.


1.5 Ihre Datenschutzrechte

Für uns ist es ein wichtiges Anliegen, unsere Verarbeitungsprozesse fair und transparent zu gestalten. Daher ist es uns wichtig, dass betroffene Personen neben dem Widerspruchsrecht bei Vorliegen der jeweiligen gesetzlichen Voraussetzung folgende Rechte ausüben können:

  •  Recht auf Auskunft, Art. 15 DSGVO
  • Recht auf Berichtigung, Art. 16 DSGVO
  • Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“), Art. 17 DSGVO
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Art. 18 DSGVO
  • Recht auf Datenübertragbarkeit, Art. 20 DSGVO


Um Ihr Recht auszuüben, können Sie sich per E-Mail an gdpr@gategroup.com. wenden. Um Ihren Antrag bearbeiten zu können sowie zu Identifizierungszwecken, weisen wir darauf hin, dass wir Ihre personenbezogenen Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO verarbeiten werden.

Darüber hinaus haben Sie das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde. Die für gategroup Holding AG zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationssicherheit

Postfach 3163
65021 Wiesbaden

Gustav-Stresemann-Ring 1
65189 Wiesbaden

poststelle(at)datenschutz.hessen.de
 

1.6 Datensicherheit

Bei der Übertragung Ihrer Daten zur Gate Group werden diese automatisch verschlüsselt. Die Vorkehrungen zur Datensicherung entsprechen dabei stets dem aktuellen Stand der Technik.


1.7 Einwilligung

Sollten Sie uns zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eine Einwilligung erteilt haben, weisen wir Sie hiermit darauf hin, dass Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen können.

Wenn Sie die Einwilligung auf dieser Webseite gegeben haben, widerrufen Sie bitte auf der Seite, auf der Sie ursprüngliche die Einwilligung abgegeben haben.

In allen anderen Fällen oder wenn Sie auf dieser Internetseite Probleme haben, Ihre Einwilligung zu widerrufen, können Sie sich an gdpr@gategroup.com wenden.

Bitte beachten Sie, dass die von Ihnen widerrufene Einwilligung nur Wirkung für die Zukunft entfaltet und keinen Einfluss auf die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung in der Vergangenheit hat. In einigen Fällen sind wir trotz Ihres Widerrufs dazu berechtigt, Ihre personenbezogenen Daten auf einer anderen Rechtsgrundlage – wie z.B. zur Erfüllung eines Vertrags – weiterzuverarbeiten.

2 Bewerber-Datenschutz

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns besonders wichtig. Wir möchten Sie deshalb im Folgenden über unsere Datenschutzgrundsätze informieren, zu deren Einhaltung sich die jeweilige Gate Gesellschaft, bei der Sie sich bewerben, verpflichtet, um Ihnen ein vertrauensvolles Bewerbungsverfahren zu ermöglichen.

2.1 Datennutzung im Bewerbermanagementsystem

2.1.1 Benutzeraccounts

Zur Registrierung im Gate Bewerbermanagementsystem muss sich jeder Anwender einen Benutzeraccount anlegen. Ein Benutzeraccount besteht mindestens aus folgenden Informationen:
Vorname
Nachname
Benutzername
E-Mail-Adresse

Die Aufbewahrungsfrist eines Benutzeraccounts beträgt 6 Monate. Nach 6 Monaten muss die Einwilligung zur Datenschutzerklärung durch den Benutzer erneuert werden. Im Falle einer Erneuerung verlängert sich die Aufbewahrung des Accounts um weitere 6 Monate.
Verfügt ein Benutzer bei Auslaufen seiner Aufbewahrungsfrist über eine laufende Bewerbung, so verlängert sich die Aufbewahrungsfrist bis zum Abschluss dieser Bewerbung.

2.1.2 Bewerbungsbezogene Daten

Ihre im Verlauf der Online-Bewerbung gegebenen Antworten und Informationen werden zusammen mit Ihrem Namen bis nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gespeichert. Danach werden die Ergebnisse nur noch in anonymisierter Form, also ohne die Angabe Ihres Namens, zur weiteren statistischen Auswertung gespeichert. Dieser Statistikdatensatz lässt keine Rückschlüsse auf die natürliche Person zu und dient als Grundlage für statistische Auswertungen. Im weiteren Bewerbungsverlauf folgen weitere Einstellungsverfahren. Ein negatives Testergebnis wirkt sich auch auf Bewerbungen auf gleichartige Tätigkeiten innerhalb der Gate Group aus.

2.1.3 Bewerbungen auf ein Jobangebot

Wenn Sie sich auf ein Jobangebot beworben haben, werden Ihre Daten dem ausschreibenden Fachbereich sowie dem zuständigen Personalbereich zugänglich gemacht.
Es gilt die Aufbewahrungsfrist des Benutzeraccounts.

2.1.4 Wiedererkennung bereits abgesagter Bewerber

Sollte es bei Ihrer Bewerbung nicht zu einer Einstellung kommen, so wird auch ein Wiedererkennungsdatensatz gespeichert. Wir benötigen diesen Datensatz, um Sie bei einer erneuten Bewerbung auf dieselbe Stelle eindeutig zu identifizieren. In diesem Datensatz sind Ihre gesamten fachlichen Qualifikationen gelöscht.
Der Wiedererkennungsdatensatz beinhaltet folgende Informationen:
- Name
- Vorname
- Geburtsdatum
- Stellen-ID
- Datum der Absage

Der Wiedererkennungsdatensatz wird nach 365 Tagen, für Bewerber auf Auszubildendenstellen bereits nach 180 Tagen dauerhaft gelöscht.

2.1.5 Gleichzeitige Bewerbung in mehreren Gesellschaften der Gate Group

Für den Fall, dass sich ein Bewerber gleichzeitig auf mehrere Stellen in mehreren unterschiedlichen Gesellschaften der Gate Group bewirbt, so erlangen die betroffenen Personalabteilungen, bei denen sich direkt beworben wurde, Kenntnis über alle parallelen Bewerbungen. Dadurch möchten wir eine effiziente Bearbeitung der Bewerbungen sicherstellen. Bewerbungsdaten werden nicht weitergegeben. Dies hat keine Auswirkung auf bereits laufende Bewerbungsverfahren.

2.2 Teilnahme am Netzwerkprogramm "TalentHub"

Für die Teilnahme am TalentHub ist ein Benutzeraccount sowie ein vom Talent ausgefülltes Talentprofil erforderlich. Die Erhebung und Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich zur Durchführung der Netzwerkaktivitäten, z. B. zur Kontaktaufnahme, der Zusendung von offenen Stellenausschreibungen und Einladungen zu Events. Der TalentHub ist ein Gate groupweites Netzwerk. Der Zugriff auf die Talentprofile erfolgt somit gesellschaftsübergreifend. Eine Datenweitergabe außerhalb der Gate Group findet nicht statt. Alle sechs Monate ist die Einwilligung zur Datenschutzerklärung durch das Talent zu erneuern. Bei Nicht-Verlängerung der Erklärung werden die Daten gelöscht.
 

2.3 Sicherheit im Umgang mit personenbezogenen Daten

Bei der Übertragung Ihrer Daten in unser Bewerbermanagementsystem  werden diese automatisch verschlüsselt. Die Vorkehrungen zur Datensicherung entsprechen dabei stets dem aktuellen Stand der Technik.
 

2.4 Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Ihre personenbezogenen Daten werden im Rahmen der gesetzlichen Fristen spätestens nach einem Jahr gelöscht, sofern kein Grund gem. Artikel 17, Absatz 3, DSGVO vorliegt, die Daten länger zu speichern.
 

2.5 Welche Datenschutzrechte haben Sie?

Für Gate ist es ein wichtiges Anliegen, unsere Verarbeitungsprozesse fair und transparent zu gestalten. Daher ist es uns wichtig, dass betroffene Personen neben dem Widerspruchsrecht bei Vorliegen der jeweiligen gesetzlichen Voraussetzung folgende Rechte ausüben können:

•    Recht auf Auskunft, Art. 15 DSGVO
•    Recht auf Berichtigung, Art. 16 DSGVO
•    Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“), Art. 17 DSGVO
•    Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Art. 18 DSGVO
•    Recht auf Datenübertragbarkeit, Art. 20 DSGVO
•    Recht auf Widerspruch, Art. 21 DSGVO
 

Gem. Art 15 EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) haben Sie das Recht, einen Antrag auf Auskunftserteilung über erhobene und verarbeitete personenbezogene Daten zu stellen.
Bitte wenden Sie sich hierzu per E-Mail an gdpr@gategroup.com und geben neben einer detaillierten Beschreibung des gewünschten Auskunftsersuchens die folgenden Punkte an:

  • Name, Vorname
  • Bewerbernummer
  • E-Mail-Adresse
  • Konzerngesellschaft, bei der Sie sich beworben haben

Bitte beachten Sie, dass eine Auskunft bezüglich Ihrer personenbezogenen Daten nur bei Vorlage einer gültigen Ausweiskopie erfolgen kann und pro Auskunftsersuchen immer nur die Abfrage für nur eine Gesellschaft möglich ist. Wir werden Ihre Anfrage auf Vollständigkeit und Korrektheit überprüfen und Ihnen nach einer erfolgreichen Identifikation Folgendes mitteilen:

  •  welche Daten über Sie gespeichert sind (ggf. in Kategorien dargestellt),
  • den Zweck der Verarbeitung dieser Daten,
  • Herkunft der Daten,
  • falls die Daten übermittelt werden, die Empfänger dieser Übermittlungen (ggf. Information über geeignete Garantien bei Übermittlung an Drittländer),
  • Kriterien für die Festlegung der geplanten Speicherdauer/ ggf. tatsächlichen Speicherdauer
  • über die automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling, soweit relevant,
  • ihre Rechte hinsichtlich des Datenschutzes.

Wir weisen darauf hin, dass wir Ihr Auskunftsersuchen für die Dauer von 3 Jahren speichern werden. Verantwortlich zeichnet das Bewerbermanagement der rekrutierenden Konzerngesellschaft.

Sollten Sie uns eine Kopie Ihres Ausweises zusenden, so bitten wir alle Angaben bis auf Name, Vorname, Adresse zu schwärzen.

Bitte beachten Sie, dass im Falle eines Widerspruchs die Bewerbung nicht aufrecht erhalten werden kann.

Um Ihren Antrag bearbeiten zu können, sowie zu Identifizierungszwecken, weisen wir darauf hin, dass wir Ihre personenbezogenen Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO verarbeiten werden.

Darüber hinaus haben Sie nach Art. 77 DSGVO i.V.m. § 19 BDSG das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde. Die für Gate zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationssicherheit

Postfach 3163
65021 Wiesbaden

Gustav-Stresemann-Ring 1
65189 Wiesbaden

poststelle(at)datenschutz.hessen.de
 

Durchsetzung und Einhaltung der Datenschutzerklärungen

Die Gate Group verpflichtet sich, oben genannte Punkte zum Datenschutz wie beschrieben einzuhalten.

Bei Fragen oder Anregungen zum Datenschutz in unserem Bewerbermanagementsystem wenden Sie sich bitte an:

gategroup Holding AG

Sägereistrasse 20

8152 Glattbrugg

Switzerland

gdpr@gategroup.com

 

Disclaimer und Grenzen dieser Datenschutzhinweise

Diese Datenschutzhinweise greifen lediglich für Verarbeitungen der hier genannten Webseiten ejob.gategroup.com and intranet-ejob.gategroup.com. Andere Webseiten werden von diesen Datenschutzhinweisen nicht erfasst und stellen ihre eigenen spezifischen Datenschutzhinweise zur Verfügung.